Bretzfeld-Unterheimbach, 03.10.2019, von Simone Brecht

Von der Fahrbahn abgekommen

Alarmierung des Baufachberaters nach einem Verkehrsunfall am 03.10.2019

Ein 18-jähriger fuhr um 04.43 Uhr mit seinem PKW in einen Lagerschuppen. Der Fahrer wurde verletzt und durch den  Rettungsdienst versorgt. Das Gebäude schwer beschädigt. Die Freiwilligen Feuerwehren  Bretzfeld und Öhringen sicherten die Unfallstelle.

Am Vormittag befürchteten Anwohner ein weiteres Einstürzen des Gebäudes und riefen die Polizei.  Peter Scharlipp, Baufachberater des THW Ortsverbands Pfedelbach, wurde um 11.20 Uhr mit dem Alarmstichwort „einsturzgefährdetes Gebäude“ zur Begutachtung  nach Bretzfeld-Unterheimbach alarmiert.

Bereits beim Eintreffen war ersichtlich, daß  nur ein Abriss des Schuppens in Betracht kam. Der Abschlepp- und Bergedienst Florian Herbold zog das Unfallfahrzeug aus dem Schuppen und transportierte es ab. Im Anschluss wurde das zerstörte Gebäude mit der Seilwinde zu Boden gebracht, die Dachkonstruktion mit der Motorsäge zerteilt.  

Der nachalarmierte MERLO-Teleskoplader  vom THW Ortsverband Widdern schob die Trümmerteile zusammen. Um 15.30 Uhr war die Einsatzbereitschaft im Ortsverband wieder hergestellt und der Einsatz beendet.

Eingesetzt waren 15 Helfer vom THW Ortsverband Pfedelbach, das Zugtruppfahrzeug und der Gerätekraftwagen der 1. Bergung. Vom THW Ortsverband Widdern zwei Helfer und der Teleskoplader. 

Pressemitteilung vom 03.10.2019 des Polizeipräsidiums Heilbronn


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.