Dreye, 21.05.2019, von THW

Tonnenschwere Leistung

Wer zwischen November 2017 und April 2019 mit der Bahn zwischen Dreye (Bremen) und Kirchweyhe (Niedersachsen) unterwegs war, fuhr über zwei Behelfsbrücken der Bahn, DB-Netze. In den vergangenen zwei Wochen bauten rund 60 THW-Helferinnen und -Helfer aus 17 Ortsverbänden die Brücken nun wieder zurück.

Es war keine leichte Aufgabe, die es zu bewältigten galt: Allein eine einzelne Schraube der Brücken wiegt zwei Kilogramm. Insgesamt wiegt eine Brücke je 202.769 Kilogramm, ist 48 Meter lang und zählt 3.890 Schrauben und Muttern.


Bei der ersten Brücke hatte die Deutsche Bahn im Vorfeld bereits mit dem Abbau begonnen. Die Ehrenamtlichen des THW führten diese Aufgabe fort und zerlegten die Brücke in ihre Einzelteile. Anschließend begann der Rückbau der zweiten Brücke.


Hier führten kleine Schritte zum Ziel. Die THW-Kräfte hoben die Brücke an und unterbauten diese mit Rollen, die in sogenannten Batterien zusammengefasst sind. Anschließend bauten sie den sogenannten Vorbauschnabel an. Dieser ist eine 37 Meter lange Vorbrücke, die das Kippgewicht über die gesamte Brücke besser verteilt. Nachdem die Ehrenamtlichen den Vorbauschnabel angebracht hatten, verschoben sie die Brücke fast vollständig über Rollenbatterien. Interessant war hierbei der Moment, bei dem das gesamte Gewicht der Konstruktion kurzzeitig auf einer Rollenbatterie ruhte. Die Brücke zerlegten die Ehrenamtlichen anschließend in ihre Einzelteile.

 

An der zweiwöchigen Übung beteiligten sich Helferinnen und Helfer der THW-Ortsverbände Achim, Bad Kreuznach, Bassum, Berlin-Mitte, Bielefeld, Bremen-Süd, Celle, Dresden, Hamburg-Altona, Mönchengladbach, Neustadt an der Weinstraße, Pfedelbach, Pinneberg, Sulingen, Syke, Wilhelmshaven und Verden.


2017 bauten THW-Kräfte beide Brücken als Ausweichstrecke während Bahnbauarbeiten auf, das THW berichtete. Mehr als 150.000 Züge überquerten in den vergangenen eineinhalb Jahren die Brücken des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur.

Quelle/Bericht: THW.de - Tonnenschwere Leistung


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.