Ellwangen, 09.06.2018, von Lilia Keulen, THW RSt Göppingen

Bergungsgruppen stellen ihre Fertigkeiten unter Beweis

Spannender Wettstreit um den Sieg: Fünf THW-Bergungsgruppen des Regionalbereich Göppingen stellen sich simulierten Einsatzsituationen im Vergleichswettkampf. Bergungsgruppe 1 des Ortsverband Göppingen qualifiziert sich für den Landeswettkampf im Juli.

Verschiedene Bergungsgruppen aus dem THW-Regionalbereich Göppingen stellten sich am vergangenen Samstag bei hochsommerlicher Witterung in Ellwangen der Herausforderung und absolvierten verschiedene Wettbewerbsstationen unter Einsatzbedingungen.

Ob die Bergung eines festgefahrenen Einsatzfahrzeugs, ein Erdrutsch mit einer abgestürzten Person, ein Sturmschaden mit querliegenden Bäumen oder gar eine Gasexplosion – bei Herausforderungen wie diesen bewiesen fünf teilnehmende Mannschaften aus den Ortverbänden Ellwangen, Göppingen, Kirchheim, Geislingen und Schwäbisch Gmünd souverän ihre Fähigkeiten. Innerhalb eines vorgegeben Zeitrahmens und unter Beobachtung zahlreicher Schiedsrichter mussten insgesamt fünf einsatzrealistische Praxisstationen und eine Theoriestation absolviert werden.

Auch im Einsatz muss bei den ehrenamtlichen Helfern des THW jeder Handgriff sitzen und die Zusammenarbeit im Team auch in Stresssituationen gewährleistet sein. Realitätsnahe Übungen und Wettkämpfe sind somit für die teilnehmenden Bergungsgruppen eine hervorragende Vorbereitung für den Ernstfall. Erschwerte Bedingungen, durch für diese Jahreszeit ungewohnt tropische Temperaturen am vergangenen Samstag, bildeten zusätzlich die Einsatzrealität ab.

„Alle haben beim Regionalbereichswettkampf beeindruckend ihr Können bewiesen.“ freut sich Jan Rackwitz, Leiter der Wettkampfübung aus der Regionalstelle Göppingen. Dabei haben sich die engagierten Helfer der Bergungsgruppe 1 des Ortsverband Göppingen, bei Punktgleichheit mit nur drei Minuten Vorsprung im Zeitfaktor, gegen den Zweitplatzierten Ortsverband Kirchheim knapp als Sieger durchgesetzt. Mit dem Gewinn des Bereichswettkampfs, der zugleich als Vorentscheid gilt, ist die Siegermannschaft aus Göppingen somit für die Teilnahme am Wettkampf des THW Landesverband Baden-Württemberg am 14. Juli 2018 in Stetten am kalten Markt qualifiziert.

Dank der kameradschaftlichen Unterstützung zahlreicher weiterer THW-Kräfte bei Vorbereitung und Durchführung, insbesondere durch Helfer aus dem THW Ortsverband Ellwangen sowie dem Einsatz der Schiedsrichter, war der von der Regionalstelle Göppingen geplante Wettkampf ein gelungener Tag mit spannenden Erlebnissen. Quelle: THW Landesverband Baden-Württemberg/ Aktuelles

Der Wettkampf in Ellwangen wurde von fünf Helfern der THW RSt  Heilbronn (3x THW OV Widdern, 2x THW OV Pfedelbach) unterstützt. Als Schiedsrichter sorgten sie an den einzelnen Stationen für die korrekte Umsetzung der Einsatzaufgaben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.