Pfedelbach, 25.11.2018, von Simone Brecht

Eine optimale Ergänzung

Spontane Ideen sind oftmals die besten. So geschehen am 23. November 2018 auf dem Gelände der Pestalozzi-Schule in Pfedelbach. Angedacht für die Atemschutzgeräteträger, der Abteilung Pfedelbach, die an der jährlichen Einsatzübung verhindert waren

Völlige Dunkelheit liegt über dem Gelände der Pestalozzi-Schule in Pfedelbach. Es ist 17.45 Uhr als aus dem leerstehenden Gebäude 5 Rauch quillt. Leise hört man Stimmen aus dem Inneren. Kaum zehn Minuten später biegt das Löschfahrzeug 16/12 der Abteilung Pfedelbach mit Blaulicht und Sondersignal auf das Gelände. Nach einer kurzen Einweisung durch Zugführer Uwe Bauer beginnt der Einsatz. Zwei Trupps haben sich bereits mit Atemschutzgeräten ausgestattet. Aus dem Hydranten auf dem Schulgelände wird Wasser zum Feuerwehrfahrzeug gefördert. Kurz nach 18.00 Uhr wurde der OV Pfedelbach zum Ausleuchten der Einsatzstelle alarmiert.

Spontane Ideen sind oftmals die besten. So geschehen am 23. November 2018 auf dem Gelände der Pestalozzi-Schule in Pfedelbach. Angedacht für die Atemschutzgeräteträger, der Abteilung Pfedelbach, die an der jährlichen Einsatzübung verhindert waren.

Die letzte gemeinsame Übung der Pfedelbacher Wehr und des THW Ortsverband (OV)  Pfedelbach liegt über fünf Jahre zurück. Das Gebäude 5 der Pestalozzi-Schule soll abgerissen und zur Mensa umgebaut werden. Optimale Bedingungen für Einsatzkräfte ihr Wissen praktisch umzusetzen. 15 Einsatzkräfte der FFW Pfedelbach nahmen an der Übung teil. Vom THW OV Pfedelbach 11. Im Anschluss wurde im Feuerwehrgerätehaus gegessen und gefachsimpelt.

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.